Windlasten

Windrad 250x250

Nach aktueller DIN 1055-4 vom März 2005 sind die Windlasten für Gebäude anhand der Windzonen in Verbindung mit der Gebäudehöhe zu ermitteln, wobei in der Fläche unterschiedliche Sog- und Druckbereiche zu unterscheiden sind.

Eine Bemessungshilfe zur Ermittlung der Windlasten für Wand- und Dachbauteile finden Sie in unserem Downloadbereich unter der Rubrik „Auswahlhilfen“.